Philosophie

Wir imkern ausschließlich in der Stadt und meiden möglichst die Nähe zu Feldern. Das kommt der Gesundheit unserer Bienen zu Gute und der Qualität unseres Honigs. In der Stadt finden unsere Bienen alles was sie zum Überleben brauchen, von Weiden, Obstbäumen über Robinen und Linden und die verschiedensten Blumenwiesen und Gartenanlagen, wo Brom- und Himbeeren blühen. Aber auch der Wilde Wein, Efeu und die Goldrute finden die Bienen in großer Menge. Und alles ohne die Belastung von landwirtschaftlichen Pflanzenschutzmitteln.

 

Wir möchten mit unser Imkerei nicht nur den köstlichen Honig liefern, den unsere Bienen erzeugen, sondern auch einen großen Beitrag zur Erhaltung der Natur leisten.

 

Unsere Bienenvölker haben ein schönes Zuhause inmitten von Streuobstwiesen und Lindenalleen. Der daraus gewonnene Honig ist daher eine Köstlichkeit die es zu probieren gilt. Wir belassen unseren Honig so wie die Bienen ihn auch genießen.

 

Wir möchten trotzdem Honig produzieren, der sich vom stets bekannten Mischhonig absetzt. Daher schleudern wir nach jeder Trachtphase und erhalten dabei zumeist sortenreinen und intensiv schmeckenden Honig. Und mit diesem Geschmackserlebnis kann man dann auch spätesten die Ägypter verstehen, die Honig schon damals als „Speise der Götter“ ansahen.
Unsere Bienen leben ausschließlich in von uns gebauten Holzbeuten, denn wir möchten nur natürliche Materialien für unsere Imkerei verwenden. Es liegt ja schließlich in der Natur der Biene sich für die „Staatsgründung“ vorwiegend Baumhöhlen und Astlöchern auszusuchen.

 

Unsere Arbeit mit den Bienen erfolgt immer im Einklang mit der Natur.

 

Deswegen Imkern wir nach den Richtlinien der Ökologischen Imkereivorgaben.

Gerne geben wir Ihnen auch einen Einblick in die interessante Welt des Biens und in unsere Arbeit mit unseren emsigen Honigsammlerinnen.

TOP